Lightroom CC Performance Test & Optimierung

Einleitung Wer mit Lightroom arbeitet kennt das Problem, dass die Performance immer mehr abnimmt. Umso mehr Bilder verwaltet und entwickelt werden, umso mehr nimmt die Wartezeit beim Wechseln zu anderen Bildern zu. Die RAW Entwicklung wird zur Tortur und man fragt sich, wie man das Problem beheben kann. Ich habe mit Lightroom 3 und 12

Das Ding mit der Schärfe

Ich bin ein Perfektionist, wenn es um die Schärfe in meinen Bildern geht. Aus meiner Sicht kann ein Bild noch so gut aufgenommen und entwickelt worden sein, wenn die Schärfe im Bild nicht stimmt und dieses vermanscht und flau daher kommt, dann ist es einfach nicht perfekt. Die optimale Schärfe je nach Verwendungszweck zu finden

Winterfotografie

Nähe der Teufelsplatte am Bodensee sind diverse Bäume wegen der Erosion des Ufers in den See gefallen. Diese Szene habe ich zum lernen ausgewählt. Gerade im Winter mit den kahlen und Blätterlosen Bäumen ist die Landschaftsfotografie sehr herausfordernd. Zudem empfinde ich Wälder und Bäume zu fotografieren als sehr schwierig. Ich suchte also ein geignetes Objekt und wählte diesen umgefallenen Baum. Das

Herbstliches Engadin

Das Unterengading Die Umgebung von Scuol im Unterengadin hatte mich irgendwie schon immer fasziniert. Aus Fotografen Sicht liegt das Tal perfekt zur Sonne. Im Herbst wenn die Lärchen anfang Oktober zu «glühen» beginnen, wird der Farbkontrast zum Blau des Himmels intensiviert. Denn auf 1300 Meter ü.M. ist die Luft enorm klar und wenn man von

Landschaftsfotografie im Thurgau

Ein toller Abend durfte ich diese Woche erleben. Bei mir ganz in der Nähe befindet sich mitten in den Feldern eine Kapelle. Jedes Jahr ist das Feld davor ein anderes. Letztes Jahr ein Weizen- und dieses Jahr ein Rapsfeld. Der ganze Tag war bedeckt und regnerisch. Für mich geniale Zutaten für einen intensiven Sonnenuntergang. Nicht

Digital Fine-Art Printing

Einen weiteren Meilenstein in der Fotografie habe ich dieses Wochenende überwunden. Mein erster Fine-Art Print ist aus dem Drucker gekommen und genau so wie dies gewollt war. Mit anfänglichen Farb und Detail Problemen ist dies nicht gerade ein einfaches Thema. Dank dem genialen Kurs bei Photcube (Stefan Forster) habe ich das Handwerk von den Grundzügen

Sonnenuntergänge Überlingersee

Auf Fototour nach Überlingen. Bei der Kirche Birnau hat man einen tollen Ausblick über den Bodensee und die Sonnenuntegänge sind da irgendwie intensiver als an anderenStellen rund um den Bodensee. Es ist teils nicht einfach den Lichtkontrast zu ewältigen. An dieser Stelle ist derVordergrund im optimalen Licht leider bereits zu dunkel. An diesem Abend habe

Ackerlandschaften im Zürcher Weinland

Gestern Abend am Nussbaumer See hatte ich mal eine neue Stelle gesucht für Landschaftsfotografien. In der Region um den Nussbaumer- und Hüttwilersee befinden sich viele Äcker und Wiesen und da es etwas höher gelegen ist als das Thurtal, ist diese Region jeweils meistens nicht direkt im Nebel gelegen. Die Nebelschwaden über den Feldern sehen für

Emotionen festhalten

Die Emotionen, welche bei der Photographie im Spiel sind, sind der Motor für kreative Bilder. Vielfach bin ich am See und sehe einen unvergesslichen Sonnenuntergang. Da rast mein Puls hoch, denn in diesem Moment bin ich überwältigt von der Natur und davon, dass ich solche Szenen live erleben darf. Ich frage mich dann Sachen wie «Welche

Provence Teil 2 – Eine Woche als Landschaftsfotograf

In diesem Artikel möchte ich meine Eindrücke als Fotograf an einer komplett neuen Lokation beschreiben. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, mein Hobby und meine Fähigkeiten als Naturfotograf auszubauen und eventuell eine berufliche Karriere in Betracht zu ziehen. Anhand dieser Gedanken habe ich auf meiner Reise in die Provence auf das Leben als Landschaftsfotograf

Provence Teil 1

Schon lange habe ich die Reise nach Frankreich im Kopf und nun habe ich es endlich umsetzen können. Ich hatte ein klares Bild vor Augen eines perfekten Lavendelfeldes welches im Morgengrauen kurz vor Sonnenaufgang erstrahlt. Ich habe lange im Internet nach einer geeigneten Stelle gesucht. Denn für mich ist die Provence komplettes Neuland. Auf der

Seltene Farbkonstellation

Letzte Woche bin ich wieder einmal in Güttingen gewesen auf der Suche nach speziellen Perspektiven. Sehr oft gehe ich an Orte die ich bereits kenne. Leider ergeben sich dann meist ähnliche Bilder und es kann dann schon mal langweilig werden. Ich hatte die Lichtstimmung bereits vorab studiert und es sah vielversprechend aus, dass es wieder

Die Stimmung festhalten

Ein Landschaftsfotograf will möglichst eigene, sprich in der eigenen Fotosprache, Bilder festhalten die sich von den anderen abheben. Gleiche Lokation aber anderes Licht macht es aus, dass Bilder vom selben Ort eben nicht gleich werden. Zudem sind die eingesetzten Hilfsmittel und Objektive sicherlich ein Punkt was Unterschiede aus machen. Ich versuche immer noch meine eigene

The Photographer’s Ephemeris

Ich möchte an dieser Stelle noch ein aussergewöhnliches Tool erwähnen, dass für Landschaftsphotografen eine unglaubliche Hilfe sein kann, damit man bei Sonnenauf- und Untergang möglichst zur richtigen Zeit da sein kann. Zudem kann man gerade bei Trekkingtouren in einem fernen Land so eine optimale Route zusammen stellen. Das Freeware-Tool nennt sich «The Photographer’s Ephemeris». Dieses

Farbbalance

Muss man sich um den Weissableich bei der Landschaftsfotografie kümmern wenn man in RAW fotografiert oder nicht? Die Antwort ist JEIN. Der eine kann gut bei der Bildbearbeitung damit umgehen und andere haben massive Problem den richtigen Farbton im Bild zu treffen bei der nachträglichen Bearbeitung. Das menschliche Auge macht den Weissabgleich automatisch. Eine digitale Kamera hat

Na dann starten wir mal

Seit längerem möchte ich gerne meine Erfahrungen bei meinen Fotoausflügen im Detail aufschreiben, damit andere Fotografen davon profitieren können. Im weiteren sind meine Erfahrungen mit den Techniken in den letzten Monaten sicher auch für andere hilfreich, denn ich musste vieles erarbeiten und ausprobieren, da in den Lehrbüchern nicht alles bis ins letzte Detail beschrieben ist.