Ackerlandschaften im Zürcher Weinland

Gestern Abend am Nussbaumer See hatte ich mal eine neue Stelle gesucht für Landschaftsfotografien. In der Region um den Nussbaumer- und Hüttwilersee befinden sich viele Äcker und Wiesen und da es etwas höher gelegen ist als das Thurtal, ist diese Region jeweils meistens nicht direkt im Nebel gelegen. Die Nebelschwaden über den Feldern sehen für mich mystisch aus und ich wollte prüfen, wie man diese im Bild in Szene setzen kann. Was ich dabei gelernt habe ist, dass das Licht wie immer eine enorme Rolle spielt und dass der Abend nicht die richtige Zeit dazu ist. Das Problem: die Dunkelheit trifft vor den Nebelschwaden ein. Somit ist die beste Zeit der Morgen. Man muss also eine geeignete Stelle und Perspektive bereits vorgängig finden um dann am Morgen des öffteren hinzufahren. Meist wird der Nebel aber zu dicht sein und man muss den richtigen Zeitpunkt abwarten. Sehr aufwändig und der Standort sollte bereits vorgängig interessant gewählt werden.

_DSC0716_2011_LR

Ich habe mich an diesem Abend, halt ohne Nebelschwaden, mit der Bildgestaltung befasst. In diesem Bild ist der frisch gepflügte Acker im Vordergrund, welcher diagonal im Bild verläuft, ein wichtiges Element. Das Braun zum Grün der Wiese im linken oberen Bereich und das Magenta im Himmel vom letzten Abendlicht der Sonne, bildet den farblichen Kontrast im Bild. Der Bauernhof im Fachwerkstil gebaut, ist typisch für diese Region und bildet im goldenen Schnitt ein interessantes Detail.

Wenn nun dieser Standort für mein Nebelprojekt am Morgen verwendet werden soll, dann muss ich mir das Licht am Morgen vorstellen. Im Bild befindet sich die Sonne links und ein viertel des Bildes ist direkt vom hellen Bereich beeinflusst. Am Morgen wird das Licht weiter rechts ausserhalb im Bild sein und die Szene eher allgemein belichten. Es wird wahrscheinlich nicht so intensiv ausfallen. Könnte aber durchaus potential haben. Mal schauen wann ein Morgen optimal sein wird.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.