Landschaftsfotografie im Thurgau

_DSC9248_2013_LREin toller Abend durfte ich diese Woche erleben. Bei mir ganz in der Nähe befindet sich mitten in den Feldern eine Kapelle. Jedes Jahr ist das Feld davor ein anderes. Letztes Jahr ein Weizen- und dieses Jahr ein Rapsfeld. Der ganze Tag war bedeckt und regnerisch. Für mich geniale Zutaten für einen intensiven Sonnenuntergang. Nicht immer klappt es, dass die Sonne gerade am optimalsten Zeitpunkt zwischen den Wolken hervor scheinen kann. An diesem Abend war aber alles wieder einmal zu meinen gunsten.

Der Kontrast war enorm und ich musste bei dieser Aufnahme 2 0.9 GND Filter verwenden. Die Aufnahme musste zudem fast 3 Blenden unterbelichtet werden um den Bereich um die hellste Stelle im Bild zu erhalten. In Lightroom hob ich dann die dunklen stellen wieder an.

Da ich für dieses Bild ein Weitwinkel mit 16mm verwendete und die vordersten Halme der Rapspflanze sehr nahe war, wendete ich hier den Hyperfocal Distanz Berechnung an um das Bild möglichst durchgängig Scharf abbilden zu können. Einzig die Ecken unten rechts und links sind unscharf. Dies ist aber auf das nicht ganz optimierte 16-35mm Objektiv zurück zu führen. Mit dem 14-24mm wäre auch dieser Bereich knackscharf geworden.

Technische Details: Leutmerken, Thurgau, Schweiz, Anfang Mai, Nikon D700, Nikkor 16-35 mm @ 16mm – f8 – 1/10 Sekunde – ISO 100 – 0.9 GND hart und 0.9 GND soft

Wenn immer es geht, erstelle ich ein Querformat, Hochformat und ein Panorama. Hier die Ergebnisse.

_DSC9287_2013_LR

_DSC9223-9227_2013_LR

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.